Download Absolventen von Waldorfschulen: Eine empirische Studie zu by Heiner Barz, Dirk Randoll PDF

By Heiner Barz, Dirk Randoll

Die Waldorfpädagogik gilt als weithin anerkannte replacement zur staatlichen Regelschule. Konzeption und Methoden sind inzwischen breit dokumentiert und auch wissenschaftlich durchleuchtet. Studien über die konkrete Schulwirklichkeit fehlten allerdings bislang genauso wie Forschungen zur Wirksamkeit der Pädagogik Steiners. Gerade dies aber ist ein Charakteristikum der Waldorfpädagogik. Sie beansprucht nachhaltige Wirkungen im Blick auf eine gelingende Lebensgestaltung. Von der Freude am beruflichen Engagement, über Verantwortungsbewusstsein für Gesellschaft und Umwelt bis hin zu positiven Einflüssen auf Lebensführung und Gesundheit im regulate reichen die Wirkungserwartungen.
Diese Untersuchung basiert auf eingehenden Befragungen von ehemaligen Waldorfschülern aus drei Alterskohorten. Die Herausgeber analysieren die konkreten Erfahrungen der Ehemaligen mit der Waldorfpädagogik. Für die Interpretation und Diskussion der Spätfolgen, der Nach- und Nebenwirkungen des Waldorfschulbesuchs in verschiedenen Lebensbereichen konnten namhafte Experten gewonnen werden. Analysiert werden Berufskarrieren, Lebensorientierungen, faith, Gesundheit. Außerdem wird die Geschichte der Waldorfschulbewegung skizziert.

Show description

Read or Download Absolventen von Waldorfschulen: Eine empirische Studie zu Bildung und Lebensgestaltung PDF

Best german_14 books

Auch du kannst Lohnsteuer sparen!: Ein Steuerhelfer für den Arbeitnehmer

In meiner Berufsausübung habe ich oft Gelegenheit, Lahnsteuer­ pflichtigen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. used to be ich da zu sehen bekomme, ist meist unglaublich. Auch heute noch werden Steuern aus Unkenntnis der möglichen Vorteile und aus mangeln­ der Eigeninitiative überzahlt. Dabei will ja das Finanzamt gar nicht mehr haben, als ihm zusteht.

Der Austausch von Betriebserfahrungen: Ziele und Methoden der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Erfahrungsaustausch

I. Das amerikanische Vorbild. - II. Leitgedanken und psychologische Voraussetzungen. - Eine neue shape der Gemeinschaftsarbeit. - Das challenge des Geschäftsgeheimnisses. - Kritik, Anwendung und Hemmungen der Gemeinschaftsarbeit. - Konkurrenz und Branche. - Arbeitsausschuß und Untergruppen. - Vorteile der Mitarbeit für den Arbeitnehmer.

CNC-Handbuch 2013/2014: CNC, DNC, CAD, CAM, FFS, SPS, RPD, LAN, CNC-Maschinen, CNC-Roboter, Antriebe, Simulation, Fachwortverzeichnis

Das CNC-Handbuch zählt mit mehr als three hundred 000 verkauften Exemplaren zu den erfolgreichsten Fachbüchern der NC-Technik. Dazu haben die verständlich geschriebenen Texte, gute Prinzipskizzen, ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis und ständige Aktualität durch regelmäßige Neuauflagen beigetragen.

Das Buch bietet eine Fülle von Produktinformationen aus der Werkzeugmaschinen-, Steuerungs- und Zubehörindustrie und ist aus dem Regal der NC-Praktiker nicht mehr wegzudenken.

Die Neuauflage 13/14 wurde durchgehend überarbeitet und aktualisiert.

Die Kapitel Schaltfunktionen für CNC-Maschinen, Energieeffizienz, Werkzeugsystematik in der NC-Fertigung und die prozessadaptierte Auslegung von Werkzeugmaschinenantrieben sind völlig neu.

Das CNC-Handbuch wird von der maßgeblichen Industrie unterstützt und seit vielen Jahren von Industrie und Handelskammern, Technischen Hochschulen, Berufsausbildungszentren und Berufsbildungszentren sowie in der betrieblichen Ausbildung mit bestem Erfolg als Lehrunterlage eingesetzt und empfohlen.

Extra resources for Absolventen von Waldorfschulen: Eine empirische Studie zu Bildung und Lebensgestaltung

Example text

Berraschend ist das Ergebnis, dass genauso wenig Männer Naturwissenschaften studieren wie Frauen und dass der Anteil der Absolventen insgesamt, die ein naturwissenschaftliches Studium aufgreifen, über die Jahrgangsgruppen deutlich abnimmt (von 23,5% in der ältesten auf 9,8% in der jüngsten Gruppe). Resümierend kann festgehalten werden, dass sich in den erlernten Berufen der ehemaligen Waldorfschüler eine deutliche Geschlechtsrollendifferenzierung ausdrückt. 58 Anne Bonhoeffer, Michael Brater, Christiane Hemmer-Schanze Tabelle 1: Berufsordnungen der Berufsgruppe „Geistes- und naturwissenschaftliche Berufe“ in % (9,0% der Gesamtstichprobe N = 1124) Gesamt Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Statistiker Geisteswissenschaftler Naturwissenschaftler 51,5 Jg.

Weitere inhaltliche Elemente ergaben sich einerseits aufgrund der Erfahrungen aus den Einzelinterviews und Gruppendiskussionen. de. 34 Dirk Randoll Düsseldorf, der Alanus Hochschule, des Bundes der Freien Waldorfschulen, der Freien Hochschule Stuttgart sowie der Pädagogischen und Medizinischen Sektion am Goetheanum – aufgegriffen. Der Fragebogen umfasst 171 Items (darunter vier offene Fragen) zu folgenden Aspekten: 1. 2. 3. 4. 5. 2 Personenbezogene Daten Schul- und Berufsbiographie Schulabschluss, erlernter und ausgeübter Beruf, Berufszufriedenheit, Auslandserfahrungen etc.

Bei der Beantwortung der Frage nach dem Wohnstandort ist erkennbar, dass annähernd zwei Drittel – und zwar altersunabhängig – in einer Großstadt bzw. einer städtischen Gegend leben, etwa ein Drittel wohnt in ländlicher bzw. kleinstädtischer Umgebung. Im Haushalt der Befragten wohnen im Durchschnitt 2,5 Personen (Spannweite 0 – 12, Median 2), im Bundesdurchschnitt waren es im Jahre 2005 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 2,05. In diesem Zusammenhang ergibt sich die zu erwartende Tendenz, dass im Haushalt der jüngeren Teilstichprobe mehr Personen (durchschnittlich 2,7) leben als in der ältesten (2,1).

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 14 votes